Der VfB Oldenburg verstärkt sein Trainerteam. Dennis Offermann wird Cheftrainer Alexander Kiene ab sofort assistieren. Der 39-Jährige wechselt vom Bremen-Ligisten Brinkumer SV zu den Blauen.

„Der VfB Oldenburg ist ein Traditionsverein mit großer Strahlkraft. Ich freue mich sehr auf diese tolle Chance, in der Regionalliga zu arbeiten“, sagt Dennis Offermann. Das Oldenburger Marschwegstadion hat er bereits als Spieler kennengelernt. Bei Preußen Hameln war Offermann Kapitän jener Mannschaft, die von Alexander Kiene trainiert wurde. Jetzt wird er seinem damaligen Trainer als „Co“ zur Seite stehen. Eine Aufgabe, auf die sich der Neu-Oldenburger riesig freut: „Ich verlasse Brinkum schon mit einem weinenden Auge und weiß auch, dass die Kurzfristigkeit meiner Entscheidung für den Verein jetzt nicht ganz einfach ist. Allerdings bietet sich mir die großartige Chance, im Team eines Fußballlehrers in der Regionalliga zu arbeiten. Solche Gelegenheiten bekommt man nicht oft. Ich wollte sie deshalb unbedingt nutzen“, sagt Dennis Offermann.

Der VfB freut sich auf einen engagierten, sehr kommunikativen Trainer aus der Region. „Dennis Offermann war der Wunschkandidat von Alex Kiene. Wir sind deshalb froh, hier schnell eine Einigung erzielt zu haben“, sagt Jürgen Hahn, sportlicher Leiter der Blauen.

Dennis Offermann hat seine aktive Spielerkarriere 2014 beendet. Als Trainer war er anschließend beim Brinkumer SV, TB Uphusen, TSV Etelsen und zuletzt erneut beim Brinkumer SV tätig.