Die Zweite des VfB Oldenburg hat ihr erstes Testspiel zur neuen Saison gewonnen. Gegen den Kreisligisten TV Dötlingen gewann die Mannschaft von Servet Zeyrek mit 6:0.

Gegen den TV Dötlingen stand die neuformierte Mannschaft das erste Mal in einem Spiel gemeinsam auf dem Platz. So war es nicht verwunderlich, dass die ersten 20 Minuten relativ holprig waren. „Der Beginn war bewöhnungsbedürftig. Da mussten wir erstmal wieder reinkommen und uns finden“, sagte ein gut gelaunter Servert Zeyrek nach dem Spiel.

Danach lief es dafür aber rund. Mit schnellen Spielzügen und guten Pässen kombinierte sich der VfB vor das Tor der Gastgeber und blieb dort eiskalt.
Bollmann, Temin (2) und Naber (2) trafen vor der Pause zur verdienten 5:0 Pausenführung.

Für die zweite Hälfte brachte Zeyrek dann fünf neue Spieler in die Partie. Auch hier brauchte der VfB bei sommerlichen Temperaturen zunächst einige Minuten, um sich auf die neue Situation einzustellen. Der eingewechselte Cebulla erhöhte dann auf 6:0.

Servet Zeyrek: „Mit dem ersten Testspiel bin ich sehr zufrieden. Die Jungs haben das umgesetzt, was wir vorher besprochen haben. Das es am Anfang noch etwas holprig laufen wird, war uns bewusst. Die Mannschaft muss sich erst finden. Aber das haben sie heute schon gut gemacht. Wir werden weiter hart an uns arbeiten und noch besser werden“.

VfB-Zweite: Riechers, Thölking, Skomarowsky, Walles, Pham, Steidten, Naber, Temin, Samide, Dusbaba, Bollmann
Ersatzbank: Hrebicek, Osterhuis, Akyol, Cebulla, Hassoun

Tore: 0:1 Bollmann, 0:2 Temin, 0:3 Naber, 0:4 Naber, 0:5 Temin, 0:6 Cebulla